Wie beurteile ich ein Blogthema?

Wenn Sie einige potentielle Themen zusammengetragen haben über die Sie gerne schreiben möchten, sollten Sie auch jedes einzelne Blogthema zunächst beurteilen und richtig einschätzen. Schaffen Sie es, Ihre Ideen und Themen richtig zu beurteilen, um erfolgreich und ganzheitlich bloggen zu können? Oft ist es schwierig zu erkennen, ob ein Thema die interessantesten Inhalte für Ihr Publikum liefert oder nicht.

Dieser Blog-Beitrag unterstützt Sie dabei, herauszufinden, wie ein Thema am besten beurteilt werden kann und worauf es ankommt: Hier stelle ich meine 8 Tipps vor – von der Vorlaufanalyse bis hin zur Auswahl des richtigen Formats – um den perfekten Blogbeitrag zu finden!

Nutzen Sie diese Inspiration um Ihren Blogger-Horizont zu erweitern und investieren Sie dafür diese 5 Minuten Lesezeit.

Lesezeit: 5 Minuten

1. Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe

Wer ist die Zielgruppe?

Sicherlich haben Sie das schon öfters gehört und gelesen. Aber es ist tatsächlich so wichtig, weshalb ich es unbedingt zumindest erwähnen muss: Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe und deren Interessen.

Bevor Sie sich auf die Suche nach dem perfekten Thema machen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wer Ihre Zielpersonen sind und was sie interessiert. Analysieren Sie, welche Themen Ihrem Publikum gefallen könnten, indem Sie beispielsweise ihre Kommentare, Likes und Shares auf Ihren bisherigen Beiträgen auswerten. In sozialen Netzwerken können Sie auch sehen, welche Themen gerade besonders beliebt sind und auf welchem Niveau sie diskutiert werden.

2. Überprüfen Sie Ihre Themenidee für ein Blogthema

Sobald Sie eine Liste von möglichen Themen haben, überprüfen Sie Ihre Ideen auf:

  • ihre Relevanz
  • ihre Aktualität
  • ihre Popularität
  • ihre Machbarkeit
  • ihr Potential

Da die oben genannten 5 Punkte extrem wichtig sind und gerne vernachlässigt werden, gehe ich nachfolgend nochmals darauf ein.

Sie sollten sich aber auch fragen, ob es eine klare Hauptthese gibt, die der Leser verstehen kann. Indem Sie Ihre Themenideen überprüfen, können Sie sicherstellen, dass Sie den Fokus behalten und dass Sie ein Thema wählen, das die Leser anspricht. Viele Blogger driften viel zu oft von Ihrer zentralen Aussage ab. Machen Sie selbst das besser.

3. Denken Sie an Relevanz

Passt das Thema zu Ihrem zentralen Thema für Ihren Blog? Warum das wichtig ist habe ich bereits in einem anderen Beitrag erörtert. Dies können Sie gerne hier nachlesen.

Prüfen Sie das Thema, ob es auch wirklich interessant und informativ ist.
Und überprüfen Sie, ob das Thema relevant für Ihr Publikum – für Ihre Zielgruppe – ist.

Halten Sie Ihre Inhalte immer aktuell, relevant und thematisch passend.


4. Durchlaufen Sie eine Vorfeldanalyse

Führen Sie eine Vorfeldanalyse durch.
Bevor Sie mit dem Schreiben eines Beitrags beginnen, sollten Sie recherchieren, wie oft das Thema bereits behandelt wurde. Sobald Sie das Wissen haben, welche Themen im Bereich Ihres Blogs bereits behandelt wurden, können Sie diese Lücken nutzen, um neue Beiträge und Ideen zu entwickeln. Schauen Sie auch, welche Schlüsselwörter bei der Suche nach dem Thema von Ihren Lesern oft verwendet werden. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Beitrag an den richtigen Stellen gefunden wird (sowohl von Ihren Stammlesern, als auch von neuen Lesern).

5. Suchen Sie nach Quellen

Suchen Sie nach verlässlichen Quellen. Überprüfen Sie diese Quellen, um nicht selbst Falschmeldungen zu verbreiten.
Wenn Sie ein Thema gefunden haben und die Recherche betreiben, sollten Sie sich auf vertrauenswürdige Quellen stützen. Ein guter Tipp ist, in der Google-Suche nach Autorität zu suchen. Suchen Sie Websites, die in Ihrem Bereich als etablierte Quelle gelten. Verwenden Sie auch Sucheinschränkungen wie „site: edu“ oder „site: gov“, um die Ergebnisse auf akademische oder behördliche Quellen zu beschränken.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie qualitativ hochwertige Informationen anbieten; liefern Sie Wissenswertes und hilfreiche Tipps.
  • Untersuchen Sie, ob es vorhandene Informationen gibt, die Sie verwenden können
  • Prüfen Sie, ob Ihre Inhalte original sind und nicht von anderen Seiten übernommen werden

6. Denken Sie an Popularität

(Bild von Flüstertüte oder so?

Überprüfen Sie die Suchvolumen der Schlüsselwörter, um einen Einblick in die Popularität des Themas zu erhalten.
Entwickeln Sie eine Strategie für den Inhalt und überlegen Sie, wie Sie Ihre Zielgruppe anziehen können.

Untersuchen Sie relevante Trends in Ihrer Nische, um sicherzustellen, dass Sie Themen auswählen, die für Ihr Publikum wirklich interessant sind.

7. Gehen Sie in die Tiefe

Hat Ihr Thema ein Potential zur Tiefe?

Prüfen Sie, ob Sie bei dem Thema über Oberflächlichkeiten hinaus gehen könnten und ob Sie imstande sind, konkrete Lösungen zu liefern.

Recherchieren Sie zu dem Thema, um besser vorbereitet zu sein und prüfen Sie ob Sie mögliche Interessen des Lesers erfassen können.
Stellen Sie sicher, dass die Aussagen in Ihrem Blog präzise und korrekt sein können – Haben Sie also selbst die nötige Kenntnisse?
Prüfen Sie, ob Sie dem Leser alternative Ansichten anbieten können, um eine breite Perspektive zu bieten.
Sind Sie in der Lage, dem Leser gute Inhalte zu liefern, die ihn motivieren könnten, auf Ihrem Blog zurückzukommen oder ihn weiterzuempfehlen?

Ein wichtiger Tipp ist: Seien Sie kreativ beim Schreiben und Zeigen von neuen Perspektiven. Ist das bei Ihrem Thema überhaupt möglich? Können Sie da Kreativität einsetzen?

8. Schaffen Sie Verknüpfungen


Sind Sie in der Lage mit dem Thema Verknüpfungen zur Welt da draußen zu schaffen?

Ist es realistisch das Blogthema mit Ereignissen in der realen Welt zu verbinden, um es noch relevanter zu machen?
Den richtigen Kanal wählen – Überlegen Sie, welche Plattform für Ihren Blogbeitrag am besten geeignet ist.

Prüfen Sie, ob bestimmte Themen zu aktuellen Ereignissen und Trends passen. Denn so erreichen Sie schneller neue Leser für Ihren Blog.
Schreiben und bewerben Sie relevante Beiträge zu diesen Themen, weil nur so Sie überhaupt bekannt werden.

Erstellen Sie eine Checkliste, um sicherzustellen, dass alle Aspekte Ihres Themas abgedeckt sind

9. Und das Fazit für die Beurteilung eines Blogthema?

Anfangs wollten Sie wissen, wie Sie ein Blogthema beurteilen und welche Kriterien dafür herangezogen werden können. Ich hoffe Ihnen mit dem Betrag etwas geholfen zu haben.

Um das perfekte Blog-Thema zu finden, müssen Sie Ihre Zielgruppe kennen, eine Vorfeldanalyse durchführen, das richtige Format wählen, nach verlässlichen Quellen suchen, Ihre Themenideen überprüfen und eine starke Headline schreiben. Auch wenn es eine Herausforderung sein kann, das perfekte Thema zu finden, werden Sie mit der Zeit immer besser darin. Folgen Sie diesen 8 Tipps und Sie werden sicherlich in der Lage sein, laufend beeindruckende, informative und spannende Blog-Beiträge zu verfassen!

Verinnerlichen Sie sich einfach die aufgeführten 8 Tipps:

  1. Zielgruppe identifizieren
  2. Themenidee überprüfen
  3. Relevanz beachten
  4. Vorfeldanalyse vollziehen
  5. Quellen suchen
  6. Popularität prüfen
  7. In die Tiefe gehen
  8. Verknüpfungen schaffen

Zusätzlicher Tipp: Erstellen Sie eine Checkliste, um sicherzustellen, dass alle Aspekte Ihres Themas abgedeckt sind. So – und nun viel Spaß beim Recherchieren und Schreiben 😉

Alle Themen dieser Artikelserie

Aufgrund der umfangreichen Recherche, fasse ich für Sie alle gewonnenen Informationen in dieser Beitragsserie zusammen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top